Facebook Tipps

Über Facebook kannst du viele Neukunden gewinnen aber auch deine Bestandskunden über interessante Kurse informieren. Was du alles beachten musst damit du auf Facebook gesehen wirst, haben wir hier für dich zusammengestellt.

Regel 1 - Sei interessant

Die Posts müssen für den Leser interessant sein. Du solltest dir im Vorfeld genau überlegen, wer deine Zielgruppe ist und was sie gerne hören, bzw. lesen möchte. Was aber viel entscheidender ist, ist die Frage, ob du interessant bist! Gelesen werde Beiträge, weil sie von einer bestimmten Person kommen, nicht, weil der Beitrag so spannend ist. Mache dich also interessant, indem du einen NUTZEN für deine Kunden schaffst. Poste regelmäßig Trainingstipps und/oder eine kurze Zusammenfassung der letzten Stunde. So werden auch andere Beiträge von dir sicher gelesen. Übung macht den Meister.

Regel 2 - Call to action

Ein Unternehmensberater erzählte mir von einer Firma mit einem unglaublich guten Angebot. Immer wieder bekam er tolle Tipps, hilfreiche Anregungen und vieles mehr. Was die Firma jedoch vergaß: Sie haben niemals den Leser aufgefordert, etwas zu tun! Sie wussten nicht, dass sie kaufen sollten und taten es nicht. Die Firma meldete Insolvenz an. Ganz wichtig also ist eine Handlungsaufforderung am Ende des Angebotes, der „call to action“.

Auch, wenn DU deinen Post eigentlich selbsterklärend findest, MUSS immer eine Handlungsaufforderung dabei sein, wenn du Response erhalten möchtest. Und nicht vergessen, den Lesern mitzuteilen, WIE sie sich anmelden sollen: per Telefon, per Email oder ähnliches. Auch eine Deadline, bis wann der Leser sich melden soll, oder wie lange das Angebot gilt, ist wichtig. 

Regel 3 - Entscheide dich

Gerne machen wir es allen Recht. Wir möchten, dass uns die Kunden lieben und versuchen, jeden Wunsch zu erfüllen. Und weil Menschen bekanntermaßen Videos so lieben, posten wir sie. Nutze jedoch kein Video, wenn du dich damit eigentlich gar nicht wohl fühlst. Vielleicht sind ausgefeilte Tipps eher dein Ding. Nicht immer liegt der Mainstream richtig!

Regel 4 - kurz und knackig

Facebook nutzt einen bestimmten Algorithmus, der berechnet, wie lange der User einen Film ansieht, also wieviel Prozent des Filmes die User sich ansehen. Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass die Filme nicht zu lang sind, denn die meisten Menschen sehen nach weniger als 60 Sekunden wieder weg.

Auch bei Texten gilt: nicht zu lange Sätze. Halte dich kurz und nutze keine Füllwörter. Komm schnell zum Punkt und mache im ersten Satz schon klar, um was es geht. 

Regel 5 - Sprich die Gefühlsebene an

Menschen lesen gerne Texte, in denen es um Gefühle geht. Poste also nicht nur, dass du einen neuen Leinenführungskurs anbietest, sondern versuche Adjektive, die Gefühle ansprechen oder beschreiben, zu nutzen. Berühre ihr Herz! Erzähl Geschichten! Berichte von einer Kundin, die verzweifelt war, da sie mit ihrem Hund kaum noch Gassigehen konnte. „Das Ziehen und das Pöbeln machte einen entspannten Spaziergang unmöglich. Seit diesem oder jenen Kurs erkennt sie ihren Hund kaum wieder.“ Biete dann den Kurs an, den du bewerben möchtest und bitte die Kundin ggf. noch um ein kurzes Statement.

Regel 6 - Präsentiere übersichtlich

Niemand möchte ellenlange Texte lesen, um herauszufinden, worum es geht. Die interessantesten Punkte sollten bereits mit der Überschrift abgedeckt sein. Das ist wie mit einem Kinotrailer. In diesem Trailer finden sich die interessantesten Szenen aus einem Film. Ähnlich solltest Du mit einem Facebookpost umgehen, der zum Beispiel ein Seminar beschreiben soll.

Regel 7 - Zur richtigen Zeit posten

Einen Beitrag zu posten, wenn niemand online ist, macht wenig Sinn. Denn in der Flut der Datenmengen geht auch der beste Post leicht unter. Die beste Zeit, man glaubt es kaum, ist morgens um sieben. Die meisten Fans gehen direkt nach dem Aufstehen kurz online. Auch nachmittags um drei ist viel los bei Facebook. Dann wieder zwischen 20 und 22 Uhr. Natürlich können diese Angaben auch, je nach Zielgruppe, variieren.

Tipp

Gehe auf die Unternehmensseite deiner Hundeschule bei Facebook.
Ganz oben siehst du eine Reihe, in der „Seite – Postfach – Termine – Benachrichtigungen – Insights – Beitragsoptionen – Mehr“ steht.
Klicke auf „Insights“. Dann erscheint links eine neue Navigation. Dort wähle „Beiträge“ aus.
Nun kannst du genau sehen, wann deine Kunden online sind und auf welche Beiträge sie häufig und auf welche sie weniger reagiert haben.

Möchtest du diese Facebook-Tipps nicht ständig suchen, lege sie dir doch einfach als PDF KOSTENLOS in deinen persönlichen internen Bereich bei Hundeschulkonzepte.

Will ich haben!

Wir arbeiten kontinuierlich an neuen Ideen –
schau am besten einfach öfter mal bei uns vorbei!

Möchtest du weitere Informationen, hilfreiche Tipps und kostenlose Präsente, melde dich gerne zu unserem NEWSLETTER an. Dieser geht jeden Dienstag an fast 2000 Hundetrainer aus ganz Deutschland. Der Dienstag heißt bei uns übrigens “GOODIEnstag”. Und wie du dir sicher denken kannst, kommt das Wort nicht von ungefähr! Jeden Dienstag geben wir ein Goodie heraus. Das kann ein Rabatt sein, ein kostenloser Download oder ein hilfreicher Tipp für deine Hundeschule. 

Besonders interessant könnte für dich auch die FACEBOOKGRUPPE “Ideenschmiede für Hundetrainer” sein. Hier tauschen sich fast 3000 Hundetrainer aus ganz Deutschland vertrauensvoll aus und unterstützen sich gegenseitig in ihrem Business. Ein fairer Austausch auf Augenhöhe.

Möchtest du mehr über unsere Konzepte erfahren, scheue dich nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Bei allen Fragen rund um dein Hundetraining steht ich, Raphaela Niewerth, dir persönlich zur Verfügung.

Meine Vision ist, dass es viele Hundetrainer schaffen, eine professionelle Hundeschule zu gründen, mit dem Ziel, davon leben zu können. Denn das ist aus meiner Sicht der größte Tierschutz. Ein Mensch, der mit Freuden an der Erziehung seines Hundes gearbeitet und viele Abenteuer bestritten hat, wird ihn sicherlich nicht einfach so an der Autobahn anbinden. Lasst uns diesen Weg gemeinsam gehen. Der erste Schritt dazu ist, die Menschen in deiner Hundeschule für dein Training zu begeistern. Ihnen und ihrem Hund Freude am Miteinander zu schenken.